Rufen Sie einfach an

07304-430487

E-Mail schreiben an:

info@musikschule-blaustein-weidach.de

 

Folgen sie uns auf Google+

 

 

Der Zugang zur Welt der Musik

 

Termine - Vorspiele - Kurse - Schnupperunterricht

Terminkalender

Google Kalender

Terminkalender der Musikschule Blaustein Weidach

Weihnachtsferien vom 24.12.2018 bis 8.1.2019

Konzerte, Kurse und Seminare 2018 / 2019

07.04.2019   17.00 Uhr Schüler - Lehrer - Instrumental - Liederkonzert

15. und 16.4.2019 Mundharmonikakurse ohne Noten

26. und 27.4.2019 Zweites Seminar für Weisenbläser und Danzmusik 

27.04.2019 20.00 Uhr Volksmusik im Lammwirtstadel mit der "Tiroler Kirchtagmusig"

25.05.2019 Seminar für Volksmusik für Jugendliche und Erwachsene

18.07.2019 Harfe - Violine - Konzert, Sommerabende in Lautern

Tiroler Kirchtagmusig beim Kirchenkonzert in der Basilika in Ulm-Wiblingen

Volksmusik im LammwirtStadel

Es spielt die „Tiroler Kirchtagmusig mit Blech und Saiten

 

Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Eine Rarität für unsere Region erwartet Sie: Die Tiroler Kirchtagmusig spielt im LammwirtStadel auf - ein Musikgenuss für alle, die Tanzen oder Zuhören möchten. In vielen Besetzungen, von der traditionellen Volkstanzmusik über die Stubenmusikbesetzung bis zum Flügelhornduo erklingen die verschiedensten Musikstücke. Eine Besonderheit der Gruppe besteht darin, dass jeder der Musikanten neben seinem Hauptinstrument mindestens ein Blechblasinstrument beherrscht. Dieser Tatsache verdankt die Gruppe, dass das Weisenblasen in gekonnter Form praktiziert wird. Der Gründer und Leiter der „Tiroler Kirchtagmusig“, Prof. Peter Moser, zählt zu den beliebtesten und meistgefragten Volksmusikanten der Alpenregion. Mit seinen zahlreichen Volks- und Blasmusik-Kompositionen, seinen meisterhaften Arrangements und seiner Art des Flügelhornblasens ist Peter Moser stilprägend für die Volksmusik in Österreich, Bayern und Südtirol geworden. Seine besondere Liebe gilt dem Weisenblasen, das er durch sein vorbildhaftes Wirken im Alpenraum wiederbelebt hat.

Peter Moser (Flügelhorn, Trompete, Klarinette, Zither u.v.a.)

Otto Ehrenstrasser (Harfe, Posaune)
Christian Margreiter (Harmonika, Hackbrett, Flügelhorn, Kontrabass)
Josef Ehrenstrasser (Tuba, Gitarre)
Sepp Blaickner (Klarinette, Flügelhorn)
Sepp Margreiter (Posaune)

 

Termin: 27. April 2019, 20:00 Uhr

Ort: LammwirtStadel, Blaubeuren-Asch, Dorfstr. 56

 

Hier finden Sie unser Online Formular für Vorverkaufskarten.

2. Seminar Weisenblasen und Danzmusik

Wir bieten für alle Musikanten, die Neues lernen möchten oder sich weiterbilden möchten, ein Seminar für Weisenbläser und Danzmusik an. Mit „Weise“ ist eine Melodie gemeint, die der Duden als „kurze, einfache Melodie“ beschreibt. Beim Weisenblasen geht es allerdings nicht nur um das Spielen einer Melodie. Es geht um eigens arrangierte Sätze oder, bei geübten Musikern, um das freie, mehrstimmige Spiel. Gepflegt wird Weisenblasen meist von kleinen Bläsergruppen von zwei bis sieben Bläsern, die oft, aber nicht immer, ihre Heimat in der örtlichen Blasmusik haben. Der typeische Klang ist allein von den Noten nicht abzulesen. Die Lieder oder Weisen werden dabei so gespielt, als ob sie gesungen würden. Das Lied, die Weise, lässt sich wunderbar auf einem Instrument interpretieren. Aber es braucht eine bestimmte Spieltechnik, die erfahrene Dozenten bei unserem Seminar den Teilnehmern vermitteln werden. Wenn man von einer Weise spricht, verbindet man bereits dieses Wort mit Wohlklang, Einfühlungsvermögen, Herzlichkeit, Innigkeit und vielen anderen guten und schönen Eigenschaften. Und diese Eigenschaften kann man hören, wenn Melodien beim Weisenblasen erklingen.

 

Sehr große Erfahrung haben unsere Dozenten, die alle aktiv musizieren in der Tiroler Kirchtagmusig. Sie spielen regelmäßig zum Tanz auf  in Tirol und Bayern und pflegen das Weisenblasen, das Prof. Peter Moser vor 40 Jahren in Österreich wiederbelebt hat. Er hat viele Noten sowohl für Weisenbläser als auch für Tanzmusikanten geschrieben. Erarbeitet werden im Seminar die Betonung und die Spielweise für das Weisenblasen und für schwäbische Tänze und Tanzformen.

 

Beginn: Freitag 26. April 2019, 18.00 Uhr mit dem Abendessen
im Gasthaus Lamm, Dorfstr. 56, 89143 Blaubeuren-Asch, Anreise bis 17.00 Uhr
Ende: Samstag 27. April 2019, 17.00 Uhr

 

Am Samstag Abend spielt ab 20.00 Uhr die Tiroler Kirchtagmusig im LammwirtStadel  in Blaubeuren-Asch.

Seminarteilnehmer erhalten dazu ermäßigten Eintritt und können ihr im Seminar Erlerntes präsentieren.

 

Veranstalter: Musikschule Blaustein-Weidach gGmbH (gemeinnützige Musikschule)
Seminarleitung/Organisation: Anneliese Haas und Martina Wager

Anmeldung: Anneliese Haas 07304-430487 Fax 07304-919122
E-Mail: info@musikschule-blaustein-weidach.de


Hier finden Sie unser Online Formular für die Anmeldung

Schnupperunterricht

Für Interessierte besteht jederzeit die Möglichkeit, einen Schnupperunterricht bei einer Fachlehrkraft zu besuchen. Anmeldung bitte per E-Mail oder Telefon.

 

Projekt

Unsere Volksmusik 

Musikschüler sollen mit verschiedenen Musikstilen vertraut gemacht werden. Deshalb haben wir an unserer Musikschule das Projekt Volksmusik ins Leben gerufen.  Als echte Volksmusik bezeichnet man die traditionell überlieferte Musik.

Oft wurde sie von den Musikanten nur auswendig gespielt und so auch weitergegeben. Diese Musik umfasst Volksliederinstrumentale Stücke und Musik für Volkstanz.  Ihre Wurzeln sind in einem Land, in einer Region und haben deshalb auch einen eigenen charakteristischen Klang. Das macht den Wiedererkennungswert aus. Wir können die Volksmusik anderer Länder leicht ihrem Herkunftsland zuordnen. Aber auch bei uns gibt es regionale Unterschiede: zum Beispiel norddeutsche, fränkische, bayrische, schwäbisch-alemannische Volksmusik. Manchmal kommt diese Musik sogar aus einem anderen Land. Und manches Volkslied, manches Musikstück wurden bei uns so heimisch, dass wir es als unsere Volksmusik und unser Liedgut bezeichnen.

Traditionelle Weise“
soll hier heißen mit akustische
n, auch regionaltypischen Instrumenten,
überlieferten Texten und meist einfachen harmonischen und melodischen Modellen.

Dazu wird im Musikunterricht auf das Thema Volksmusik eingegangen. Wir bieten dazu spezielle Kurse, Seminare und Veranstaltungen an.

Mundharmonika spielen ohne Noten

15. und 16. April 2019 (siehe im Terminkalender)

Die Kurse sind für alle Altersklassen. Es sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich! Ob Volkslied, Seemannslied, Schlager, Klassik, Blues, Boogie, Weihnachtslied oder vieles mehr - der Bogen der Möglichkeiten ist enorm groß mit der kleinen Harp in C-Dur. In den Kursen wird auf diatonischen Richter-Mundharmonikas mit zehn ungeteilten Löchern oder Kanälen (kurz "Harp") gespielt. Diese können auch bei Kursbeginn vom Kursleiter günstig erworben werden. 

Nährere Informationen finden Sie im Kalender.

Kursleitung Jochen Reißmüller

Die Mundarmonikakurse finden im halbjährlichen Turnus statt, jeweils in den Osterferien und in den Herbstferien.

 

Nutzen Sie unser neues Online Formular zur Anmeldung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikschule-Blaustein-Weidach gGmbH